Neophyten-Aktion Zillertal 2021

die Neopyhten-Aktion Zillertal geht ins 5. Jahr, unter Einhaltung der nach wie vor geltenden Abstands- und Hygieneregeln.

Die Sammelwochen und Abgabestellen sind für dieses Jahr analog dem Vorjahr wie folgt geplant:

14.06.-19.06.     
Bioenergie Schlitters für Schlitters, Bruck und Strass
Gemeinde-Recyclinghof Fügen für Fügen, Fügenberg, Hart und Uderns
AWZ Kaltenbach für Ried, Kaltenbach, Stumm, Stummerberg und Aschau
AWZ Zell für Zell, Zellberg, Hainzenberg, Gerlosberg und Rohrberg
Gemeinde-Recyclinghof Mayrhofen-Brandberg für Mayrhofen, Hippach, Schwendau, Ramsau, Brandberg, Mayrhofen, Ginzling und Finkenberg

21.06.-26.06.     
AWZ Tux für Tux und Finkenberg
Gemeinde-Recyclinghof Gerlos für Gerlos

WICHTIGER HINWEIS!!!
In den Vorjahren ist es immer wieder vorgekommen, dass nach Ablauf der Sammelwochen noch vereinzelt Pflanzenreste angeliefert werden. Wir betonen daher diesmal ausdrücklich, dass die Abgabe der Pflanzenreste nur in der jeweils ausgewiesenen Woche zu den üblichen Öffnungszeiten am jeweiligen Recyclinghof erfolgen kann! Eine spätere Abgabe ist nicht möglich!!
Hintergrund für diesen restriktiven Kurs ist die zu einem späteren Zeitpunkt fortgeschrittene Vegetation, die einen Blütenaustrieb mit sich bringt. Neophyten mit Blüten werden entweder von den Entsorgern gar nicht angenommen und wenn dann nur zu extrem hohen Preisen, weil Pflanzenreste mit Blüten in die Verbrennung müssen (mehr als 3-facher Preis (!) – eine Tonne Neophyten zur Verbrennung kostet aktuell stolze € 371,00). Außerdem fallen bei nachträglichen Abgaben immer wieder die doppelten Lieferkosten an, wenn die Abholung ein zweites Mal erfolgen muss. Bei guter Planung/Durchführung lassen sich diese unnötigen Kosten verhindern.

Die aktuellen Broschüren und Informationen findet ihr hier:
https://www.planungsverband-zillertal.at/neophyten-aktion